Ausbildung


Die Jugend ist die Zukunft des Vereins! - Daher haben wir uns dazu entschlossen, die Ausbildung unserer Jugend finanziell zu fördern, die in der Regel drei Jahre dauert. Wir gewähren jedem Einzelnen eine individuelle Ausbildung, meist als Einzelunterricht, damit sich unsere Ausbilder auf die Bedürfnisse der einzelnen Schülerin oder des einzelnen Schülers einstellen können.

 

 

So sieht der Ablauf einer Ausbildung bei unserem Musikverein aus:

 

1. Infonachmittag

Wir veranstalten regelmäßig einen Infonachmittag für interessierte Kinder. An diesem Nachmittag habt ihr die Gelegenheit, euch über eine Instrumentalausbildung oder unsere musikalische Früherziehung zu informieren. Ihr könnt alle Instrumente ausprobieren, euch mit den Ausbildern austauschen und unser Jugendorchester in Aktion sehen. Natürlich kann auch außerhalb des Zeitraums nach Absprache eine Ausbildung begonnen werden. Ebenso besteht jederzeit die Möglichkeit für Erwachsene, auf einem Instrument ausgebildet zu werden.

 

2. Instrumentalausbildung

Die Ausbildung auf einem Instrument beginnt normalerweise ab dem dritten oder vierten Schuljahr. Solltet ihr in der ersten oder zweiten Klasse sein oder noch nicht genau wissen, welches Instrument ihr lernen möchtet, könnt ihr gerne an unserer Gruppe zur musikalischen Früherziehung teilnehmen. Hier lernt ihr auf spielerische Weise die musikalischen Grundlagen in Theorie und Praxis sowie die Musikinstrumente des Musikvereins kennen. Der Musikverein unterstützt die Ausbildung finanziell bis zu einer Dauer von vier Jahren, wobei die Mindestausbildung drei Jahre beträgt. Der Einzelunterricht findet mit Ausnahme der Schulferien wöchentlich statt.

 

3. Vorstufenorchester

Bereits nach dem ersten Ausbildungsjahr besteht die Möglichkeit im Vorstufenorchester mitzuspielen, damit das gemeinsame Musizieren in der Gruppe vertraut wird. Hier werden erste Auftritte absolviert, wie z.B. die Eröffnung des Jugendorchesterkonzerts oder ein kleines Konzert an der Oberbilliger Kirmes. Die Mitglieder des Vorstufenorchesters wurden 2016 in das Jugendorchester integriert, daher pausiert es zurzeit.

 

4. Jugendorchester

Auf Empfehlung des Ausbilders kann dem Jugendorchester nach ca. zwei Jahren beigetreten werden. Von Christine Claes geleitet, können hier weitere Kenntnisse gesammelt werden. Das Jugendorchester probt donnerstags in der Zeit von 18:30 Uhr bis 19:30 Uhr.

 

5. Hauptorchester

Nach etwa drei bis vier Jahren und ebenfalls auf Empfehlung erfolgt der Beitritt in das Hauptorchester. Die Mitgliedschaft des Jugendorchesters bleibt bestehen. Nach Absprache mit dem Ausbilder kann die Ausbildung fortgeführt werden. Das Hauptorchester probt nach dem Jugendorchester von 20:00 Uhr bis 21:30 Uhr unter der Leitung von Florian Weber.

 

Natürlich finden auch außermusikalische Aktivitäten statt, wie z. B. eine Fahrt in einen Freizeitpark oder eine Radtour, damit das Gemeinschaftsgefühl in der Gruppe gestärkt wird. 

 

Ist ihr Kind interessiert mit anderen Kindern gemeinsam Musik zu machen?  

Haben Sie Fragen?

 

Setzen Sie sich gerne mit uns über das Kontaktformular in Verbindung.


In Ausbildung sind:

      

Lotta Beiling (Klarinette)

Hannah Berens (Querflöte)

Leonie Berens (Klarinette)

Emil Disch (Klarinette)

Gustav Disch (Schlagzeug, Posaune)

Lucie Disch (Trompete)

Mattea Feiten (Trompete)

Lea Keberlein (Saxophon)

Johanna Kling (Klarinette)

Tobias Leick (Klarinette)

Lars Liebhäuser (Klarinette)

Lea Morgenthal (Querflöte)

Moritz Thiel (Schlagzeug)

Alastair Walker (Posaune)

Emily van Wijnggaarden (Querflöte)

Robin van Wijngaarden (Schlagzeug)

Unsere Ausbilder sind:

 

Sebastian Hahn (Saxophon)

Arno Hoffmann (Posaune)

Kathrin Kohns (Klarinette)

Karin von der Lahr (Querflöte)

Christine Claes (Klarinette)

Heinz-Dieter Schick (Klarinette)

Daniel Schäfer (Schlagzeug)

Martin Schuh (Trompete)

 

 

Stand:  Dezember 2017